top of page

SU PASTORI | Christian Martinelli

7.10 –30.11.2023


opening 07.10.2023 h 19:00




SU PASTORI | Christian Martinelli

Die Idee, die Fotografie an schwer zugängliche Orte zu bringen liegt dem Projekt

Gallery Van, das Christian Martinelli zusammen mit der 00A Galerie entwickelt hat,

zugrunde.

Su pastori – was auf Sardisch "der Hirte" bedeutet – entstand während einer

Sardinienreise zusammen mit den beiden Vereinsmitgliedern Nicola Morandini und

Andrea Salvà. Die Reise führte die drei Freunde 2015 auch durch die Region Sulcis-

Iglesiente, dem Herkunftsort der Familie von Christian Martinellis Mutter. Die Idee

war, ein Foto- und Ausstellungsprojekt an Orte zu bringen, die normalerweise kaum

damit in Berührung kommen.

Die im Kunstraum Café Mitterhofer ausgestellten Arbeiten erzählen von den

verschiedenen Projektmomenten und zeigen die Behausung des Hirten, seine

Milchprodukte, den Wohnwagen (der zunächst Fotolabor war und dann – an den

Strand transportiert – in einen kleinen Ausstellungsort mit entsprechender

Beschilderung umgewandelt wurde) und schließlich den Aufbau eines kleinen Buffets

und die Ausstellungseröffnung.


Christian Martinelli - Biografie

Der autodidaktische Künstler und Fotograf Christian Martinelli (Meran, 1970 -

Innsbruck 2022) hat Reportagen in der ganzen Welt gemacht und sich parallel dazu

fotografischen Serien gewidmet, die sich mit den Themen Reisen, Erinnerung,

Verletzlichkeit und Landschaft beschäftigen.


Eines seiner bekanntesten Projekte, das er in Zusammenarbeit mit Andrea Pizzini

und Andrea Salvà realisiert hat, ist der „Cube", eine riesige Kamera mit verspiegelten

Wänden (2x2x2m), die in der Lage ist, Bilder direkt im Positiv - also Unikate - von

sehr hoher Qualität zu produzieren. Mit diesem Gerät hat er die Serie confini

produziert, die die gesamte Umrundung der italienischen Küste umfasst, aber auch

Stillleben, Berglandschaften und Porträts.


Andere Projekte von Christian Martinelli befassen sich mit dem Thema Erinnerung

und Beziehung. Dabei handelt es sich oft um Fotoserien, die sich über viele Jahre

erstrecken, wie im Fall von Stories, mit dem er das Leben von 14 Menschen über 20

Jahre lang begleitet hat und dabei Themen wie Krankheit, Liebe, Geburt,

Verlassenheit und Tod untersucht hat.

Parallel zu seiner Arbeit als Fotograf hat Christian Martinelli immer die Verbreitung

der Fotografie und ihrer Techniken durch Workshops, Ausstellungen und Treffen

gefördert. Er gründete die Fotografenvereinigung 00A, die noch immer in Meran aktiv

ist. Er hat in verschiedenen nationalen und internationalen Institutionen ausgestellt,

darunter Museion in Bozen, Fotoforum Innsbruck, Foto Forum Bozen, Kunst Meran

und Museo Civico di Castelbuono (PA).

In der Ausstellung „Ohne Titel“ im Jahr 2014 hat der Kunstraum Café Mitterhofer das

mit dem Cube realisierte Fotoprojekt von Christian Martinelli vorgestellt.









ความคิดเห็น


bottom of page